LEWENTO.de >

Eigenbedarfskündigung

Hier werden Sie alle Informationen über eine Eigenbedarfskündigung finden. Wir helfen Ihnen mit unserem Fachwissen weiter.

Wie sieht eine korrekte Eigenbedarfskündigung aus?

Um das Thema Eigenbedarfskündigungen ranken sich viele Halbwahrheiten. Wir von LEWENTO unterstützen Sie bei rechtlichen Fragestellungen rund um die Eigenbedarfskündigung. Vermieter können diese durchsetzen, wenn sie korrekt vorgehen und ein berechtigtes Interesse nachweisen. Wir zeigen Ihnen, worauf es ankommt: Je länger ein Mieter in der Wohnung lebt, umso länger ist auch die Kündigungsfrist. Zusätzlich ist die korrekte schriftliche Form und die richtige Übergabe – am besten per Bote mit Bestätigung – wichtig für die Rechtswirksamkeit der Kündigung.

Sinnhaftigkeit der Eigenbedarfskündigung

Für eine rechtskräftige Kündigung ist es entscheidend, den konkreten Grund des Eigenbedarfs zu nennen. Sie ist nur dann gültig, wenn sie den Eigenbedarf für Familien- und Haushaltsangehörige aussprechen. Der Grund für den Einzug muss ebenfalls plausibel sein. Wenn Sie Eigenbedarf für die 80-jährige Oma in einer Dachgeschoss-Wohnung melden, ist die Kündigung zum Scheitern verurteilt. Bei Streit überprüft das Gericht die Begründung und kann diese für ungültig erklären. Informieren Sie sich auf unserer Homepage zu aktuellen Urteilen zum Thema Immobilien.

Unsere Leistungen umfassen:

  • Informationen zum Immobilienrecht und Datenschutz
  • Mustervorlagen
  • Lexikon
  • Akademie

Unterstützung im Paragrafen-Wirrwarr

Wir von LEWENTO unterstützen Sie bei rechtlichen Unklarheiten. Unsere Spezialgebiete sind das Immobilienrecht und der Datenschutz. Vertrauen Sie auf unsere Leistungen. Neben der Rechtsberatung bieten wir umfassende Informationen, Mustervorlagen und Besuche in unseren Webinaren. Schreiben Sie uns über das Kontaktformular auf www.lewento.de. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.