LEWENTO.deImmobilien > Wohnen >

Betriebskosten

Hier finden Sie Informationen, wie Sie die Betriebskosten korrekt aufstellen und welche Kosten Sie auf den Mieter umlegen können.

Fachwissen

Einer der häufigsten Streitpunkte zwischen Vermieter und Mieter ist die alljährliche Betriebskostenabrechnung. Hier werden von den Vermietern häufig schon bei der Gestaltung kleine, aber oft folgenschwere Fehler gemacht. Die Erfahrung zeigt, dass oft ein strukturierter und nachvollziehbarer Aufbau diese kleinen Fehler vermeidet und Streitigkeiten mit dem Mieter vorbeugt. Hier finden Sie strukturierte Formulierungshilfen mit umfangreichen Hinweisen zur Erstellung einer nachvollziehbaren Betriebskostenabrechnung.

Betriebskosten sind die Kosten, die dem Eigentümer oder Erbbauberechtigten durch das Eigentum oder Erbbaurecht am Grundstück oder durch den bestimmungsgemäßen Gebrauch des Gebäudes, der Nebengebäude, Anlagen, Einrichtungen und des Grundstücks laufend entstehen, § 1 Betriebskostenverordnung.

Webinare

Auf der LEWENTO Akademie finden Sie praxisrelevante und verständliche Webinare, kompakt und klar vermittelt durch Groß Rechtsanwälte.

Aktuelle Urteile & Beiträge

Informieren Sie sich über aktuelle Urteile im Immobilienrecht und Datenschutz. In unseren regelmäßigen Beiträgen finden Sie weitere Informationen.

Lexikon

In unserem Online-Lexikon finden Sie die Begriffe verständlich und einfach erklärt. Die Begriffe werden durch Groß Rechtsanwälte erstellt.

Muster & Vorlagen

In unserem Online Shop finden Sie passende Muster, Vorlagen und Checklisten.

  • Checkliste Zustellprobleme bei Betriebskostenabrechnungen

    4,95 

    inkl. MwSt.

  • Checkliste Erhöhung Betriebskostenvorauszahlungen

    14,99 

    inkl. MwSt.

  • DSGVO Verfahrensverzeichnis – Betriebskostenabrechnung

    14,99 

    inkl. MwSt.

  • Aufstellung der Betriebskosten Gewerbe

    19,95 

    inkl. MwSt.

Rechtsdienstleistung

Sie haben die Möglichkeit, uns hier Ihren Sachverhalt zu schildern und Ihre Frage zu stellen. Groß Rechtsanwälte werden Ihnen mitteilen, ob und wie sie Ihnen helfen können und welche Kosten entstehen. Wenn Sie eine Frage stellen, gehen Sie keine Verpflichtung ein.

Schritt 1 von 2 - Ihre Anfrage

50%