Abmahnung

Bei einem Vertrag übernehmen in der Regel beide Seiten gewisse Pflichten (zum Beispiel stellt der Vermieter die Mieträume zur Verfügung und der Mieter bezahlt die Miete). Kommt eine Partei ihrer vertraglichen Verpflichtung nicht nach, kann die andere Partei eine Abmahnung aussprechen. Mit einer Abmahnung soll die andere Vertragspartei aufgefordert werden, ein bestimmtes Verhalten zu unterlassen oder vorzunehmen.

Beispiel: der Vermieter mahnt den Mieter ab, weil der Mieter die Miete nicht pünktlich bezahlt. Eine Abmahnung muss der anderen Partei das Fehlverhalten aufzeigen und die Unterlassung oder das vertragsgerechte Verhalten unter Fristsetzung einfordern und die möglichen Sanktionen benennen. Die Abmahnung ist bei fristgerechten Kündigungen in der Regel eine Voraussetzung, da dem Mieter die Möglichkeit gegeben werden muss sein Verhalten vertragskonform auszurichten und ihm die Sanktionen eines erneuten Verstoßen vor Augen zu führen sind.