Dachrinnenreinigung

Die Kosten der Dachrinnenreinigung können als „sonstige Betriebskosten“ nach § 2 Nr. 17 BetrKV auf den Mieter umgelegt werden, soweit die Reinigung regelmäßig durchgeführt wird und es sich damit um laufende Kosten im Sinne von § 1 Abs. 1 BetrKV handelt. Derartige „laufende“ Kosten sind auch solche, die im Abstand von 5-6 Jahren wiederkehren (BGH WM 2010, 285).