LEWENTO.deImmobilien > Wohnen >

Kündigung

Hier finden Sie Informationen zu einer ordentlichen oder fristlosen Kündigung und der Eigenbedarfskündigung.

Fachwissen

Mietverhältnisse sind teilweise befristet. Wenn keine Befristung vorliegt, läuft das Mietverhältnis zeitlich unbegrenzt. Will der Vermieter kündigen, muss er dies mittels einer ordentlichen Kündigung tun. Eine solche ordentliche Kündigung erfolgt mit der gesetzlichen Frist.

In einem Mietverhältnis bestehen viele gegenseitige Pflichten und Rechte von Mietern und Vermietern. Wiederholt der Mieter sein pflichtwidriges Verhalten jedoch, kann auch eine weniger schwerwiegende Pflichtverletzung nach einer oder mehreren Abmahnungen zur Beendigung des Mietverhältnisses führen.

Einige wichtige Informationen zur Kündigung wegen Eigenbedarf: Das Gesetz sieht voraus, dass bei einer Kündigung wegen Eigenbedarf ein berechtigtes Interesse an der Kündigung vorliegt. Ein berechtigtes Interesse könnte zum Beispiel bestehen, wenn der Vermieter in einer Wohnung zur Miete wohnt, Nachwuchs bekommt und mit seiner Familie in die von ihm vermietete Wohnung einziehen möchte.

Webinare

Auf der LEWENTO Akademie finden Sie praxisrelevante und verständliche Webinare, kompakt und klar vermittelt durch Groß Rechtsanwälte.

Aktuelle Urteile & Beiträge

Informieren Sie sich über aktuelle Urteile im Immobilienrecht und Datenschutz. In unseren regelmäßigen Beiträgen finden Sie weitere Informationen.

Lexikon

In unserem Online-Lexikon finden Sie die Begriffe verständlich und einfach erklärt. Die Begriffe werden durch Groß Rechtsanwälte erstellt.

Muster & Vorlagen

In unserem Online Shop finden Sie passende Muster, Vorlagen und Checklisten.

  • Kündigung fristlos nach Abmahnung

    4,95 

    inkl. MwSt.

  • Gewerbe Kündigung (ordentlich fristgemäß)

    9,95 

    inkl. MwSt.

  • Kündigungsbestätigung

    4,95 

    inkl. MwSt.

  • Kündigungsbestätigung Gewerbe

    9,95 

    inkl. MwSt.

Rechtsdienstleistung

Sie haben die Möglichkeit, uns hier Ihren Sachverhalt zu schildern und Ihre Frage zu stellen. Groß Rechtsanwälte werden Ihnen mitteilen, ob und wie sie Ihnen helfen können und welche Kosten entstehen. Wenn Sie eine Frage stellen, gehen Sie keine Verpflichtung ein.

Schritt 1 von 2 - Ihre Anfrage

50%