Kappungsgrenze

Die Kappungsgrenze stellt eine Begrenzung innerhalb des Mieterhöhungsverfahrens dar, wonach Mieterhöhungen innerhalb von 3 Jahren 20 % der vor der Mieterhöhung bestehenden Miete nicht überschreiten dürfen (in Bundesländern, in denen die sog. Kappungsgrenzenverordnung gilt, liegt die Grenze bei 15%).

Lexikonbeiträge erstellt von:

Logo von Groß Anwälte Ihre Experten für Immobilienrecht und Datenschutz - GROSS Rechtsanwalts­gesellschaft mbH

Muster und Vorlagen

Webinare

Experten Chat