LEWENTO.deImmobilien > Wohnen >

Modernisierung

Wird modernisiert, können die Kosten auf die Wohnungsmieter umgelegt werden.

Fachwissen

Eine viel diskutierte Möglichkeit zur Mieterhöhung ist die Mieterhöhung nach Modernisierung. Mit dieser Möglichkeit will der Gesetzgeber Vermieter anhalten, die Wohnung zeitgemäß auszustatten und z.B. energetische Maßnahmen durchzuführen.

Wenn der Vermieter modernisiert, also den Wohnwert der Wohnungen verbessert, kann er die Kosten der Modernisierungsmaßnahmen auf die Wohnungsmieter umlegen und zwar 8% der Kosten auf die Miete, die im Jahr zu zahlen ist. Für die Umlage von Modernisierungskosten gibt es eine Kappungsgrenze von 3 Euro je Quadratmeter innerhalb von 6 Jahren. Liegt die Miete unterhalb von 7 Euro je Quadratmeter, darf die Miete infolge einer Modernisierung nur 2 Euro innerhalb von 6 Jahren steigen.

Webinare

Auf der LEWENTO Akademie finden Sie praxisrelevante und verständliche Webinare, kompakt und klar vermittelt durch Groß Rechtsanwälte.

Aktuelle Urteile & Beiträge

Informieren Sie sich über aktuelle Urteile im Immobilienrecht und Datenschutz. In unseren regelmäßigen Beiträgen finden Sie weitere Informationen.

Lexikon

In unserem Online-Lexikon finden Sie die Begriffe verständlich und einfach erklärt. Die Begriffe werden durch Groß Rechtsanwälte erstellt.

Muster & Vorlagen

In unserem Online Shop finden Sie passende Muster, Vorlagen und Checklisten.

  • Checkliste Modernisierungs­mieterhöhung

    14,99 

    inkl. MwSt.

  • Checkliste Modernisierungs­ankündigung

    14,99 

    inkl. MwSt.

  • Widerrufsbelehrung Modernisierungs­vereinbarungen

    4,95 

    inkl. MwSt.

  • Modernisierungs­ankündigung

    4,95 

    inkl. MwSt.

Rechtsdienstleistung

Sie haben die Möglichkeit, uns hier Ihren Sachverhalt zu schildern und Ihre Frage zu stellen. Groß Rechtsanwälte werden Ihnen mitteilen, ob und wie sie Ihnen helfen können und welche Kosten entstehen. Wenn Sie eine Frage stellen, gehen Sie keine Verpflichtung ein.

Schritt 1 von 2 - Ihre Anfrage

50%